18. März 2014

Die Fete der Musikke (21.Juni 2013)

Endlich habe ich mal Till für die Straßenmukke rumgekriegt. Der LariFari-Gig (bzw. Lari und die Pausenmusik) fällt für ihn aus, so dass er nur ein Konzert am Abend hat und wir eigentlich keinen Zeitdruck haben. Bevor es allerdings losgeht, schleppe ich mich auf Arbeit und erledige alles im Rekordtempo. Ich fahre schließlich zum Ostkreuz, um auf Till zu warten. Dies dauert allerdings dann doch wieder länger als gedacht/angekündigt und ich baue mir ein Hörnchen.
Meine kleine Ecke bei der Fete
Unser Platz
Nach fast einer Stunde kommt Till endlich angetrudelt. Erst war die Dusche kaputt und dann hat er sich auch noch von den Streetworkern der Roten Nasen anquatschen lassen. Wir beraten uns wo es hingeht und wir entscheiden uns für die Champions League: Das Brandenburger Tor. Dort angekommen stellen wir fest, dass dort irgendeine Fashion-Fascist-Kacke aufgebaut wird und aus dem Vorhaben nichts wird. Also wieder in die Bahn und auf zum Alex. Hier sind auch schon viele Musiker und wir beschließen wieder in Richtung Friedrichshain zu fahren und bauen uns am S-Bahnhof Warschauer Straße auf der Brücke auf. Unser Banner wird schon fast vom Wind alleine getragen, die Büchse wird hingestellt, die Gitarre gestimmt, Till setzt sich aufs Cajon und es geht los.Gefühlt alle 2 Songs müssen wir Pause machen, weil jemand vorbei kommt, der Till kennt und uns anspricht. Es wird kurz gequatscht uns es geht weiter. Dann will ein Passant einen Song spielen. Wir lassen ihn und er singt irgendetwas von Johnny Cash. Wir spielen 3 Songs und dann kommt jemand, der uns im gebrochenen Denglisch eine Kindergitarre mit 5 m Saitenabstand hinhält auf der wir spielen sollen. Die Gitarre erweist sich als unstimmbar und Till macht nur ein paar Posen mit der "Gitarre". Wir geben sie ihm schließlich zurück und müssen die Gitarre für "not gut" befinden.Später werden wir mitten in einem Song von jemanden gestört. Wir verstehen nicht was er will und hören kurz auf:

 "Wenn du kurz aufhörst kriegst du 50 Cent", sagt er. Da wir das inzwischen getan haben, schmeißt er das Geld rein. Hätten wir das gewusst, hätten wir das natürlich nicht getan. ARSCHLOCH!

 Kurze Zeit später kommt Nicole, setzt sich neben uns und hört zu. Es geht weiter aber nur kurz, denn es kommt Bahnpersonal, das uns vom Platz verweist (weil Bahngelände). Wir verzichten auf eine Diskussion und verpissen uns. Wir müssen allerdings kurze Zeit wieder zurück, weil wir das Banner vergessen haben.Wir holen uns Bier und setzen uns auf eine Bank. Till und Nicole müssen kurz darauf los und ich bewege mich wieder Richtung Ostkreuz. Ich habe Lust auf eine zweite Session und will mich außerdem bei den Roten Nasen für die Wartezeit rächen.Banner ran und es geht los. Hier zu spielen ist heute viel angenehmer und die Leute gucken mehr und lassen einen spielen. Nach 21 € schmeißt mir jemand Geld rein und sagt: "Du hast mich zum Lachen gebracht". Mein persönliches Highlight des Tages.Die Zeit schreitet voran und ich will ja auch noch zu Oxo die im Lovelite spielen. Ich baue ab und mache mich auf nach Hause. Dort angekommen fällt mir ein, dass ich das Banner schon wieder vergessen habe. Also muss ich vor Oxo nochmal zum Ostkreuz. Es ist noch da und es geht zum Gig um zu tanzen und zu gröhlen.